Freizeitparks

Die ganz große Sause

Wie die Spaß-Industrie mehr Besucher anlocken will

Unermüdlich saust der „Silver Star“, die größte Achterbahn des Kontinents, durch den Europa-Park. Den Passagieren schießt das Adrenalin in die Adern, kreischend lassen sie sich durch die Luft wirbeln. Das ist Spaß pur!

Park-Inhaber und Geschäftsführer Roland Mack ist zufrieden. Die Bahn ist gut gefüllt, der Park gefragt. Kürzlich hat Mack auf dem Gelände das vierte Hotel eröffnet, es heißt Santa Isabel, hat Viersterne-Statuts – und ist fast schon ausgebucht. „Je mehr Betten und Kapazitäten wir bieten, desto mehr werden wir nachgefragt“, sagt Mack.

Ganz so einfach ist das Erfolgsrezept für Deutschlands Freizeitparks aber nicht. Fahrgeschäfte und Shows, die es vor ein paar Jahren schon gegeben hat, reichen kaum mehr aus, um die vielen potenziellen Besucher anzulocken.

Deshalb gibt es Beach-Partys, ein Abendkino, die Erlebnis-Gastronomie – und für die Firmen ideale Tagungsräume. Zusatz-Veranstaltungen sind gefragt! „Die Wettbewerbs-Situation für Freizeiteinrichtungen ist nicht einfach“, betont Ulrich Müller-Oltay, Geschäftsführer des Verbands deutscher Freizeitparks und Freizeitunternehmen. „Um interessant zu bleiben, müssen sich die Betreiber laufend etwas Neues einfallen lassen und sich breiter aufstellen.“

Dafür gibt es mehrere Gründe: Freizeitparks erhalten im Gegensatz zu Tierparks in der Regel keine Zuschüsse von den Kommunen. „Sie sind außerdem vom Wetter abhängig und können nicht ganzjährig öffnen“, betont Müller-Oltay. Und gegenüber den Konkurrenten der Nachbarländer haben sie in mancher Hinsicht schlechte Karten.

Europa-Park-Chef Mack: „In Frankreich wurde kein Park eröffnet, der nicht Unterstützung in zweistelliger Millionenhöhe bekam.“ Besonders ärgert den Unternehmer, dass hierzulande auf den Eintrittspreis die volle Mehrwertsteuer anfällt, das sind 19 Prozent. In den meisten Nachbarländern gilt der reduzierte Steuersatz – in Frankreich ganze 5 Prozent.

 

 

Die Firmenkunden kommen gerade recht

 

„Die Differenz entspricht pro Jahr immerhin unserem jährlichen Investitionsvolumen, also rund 10 bis 20 Millionen Euro“, klagt Mack. Kein Wunder, dass dem Familienunternehmen die Firmenkunden gerade recht kommen. „Inzwischen machen wir rund 15 Prozent unseres Umsatzes mit Tagungen. Das ist ein zweistellig wachsender Markt.“

Allein 2006 gingen im Europa-Park rund 1.000 „Confertainment“-Veranstaltungen über die Bühne – also Konferenzen gepaart mit Unterhaltung. Die Voraussetzungen sind ideal: Von der Küche über die Großleinwand ist alles vorhanden.

Wie der Marktführer EuropaPark nutzen auch die anderen deutschen Parks jede Gelegenheit, zusätzliche Zielgruppen anzusprechen. Zum Beispiel die „Best Agers“: Die großen Parks rühren inzwischen auch speziell für die Älteren die Werbetrommel.

 

So sind der Bandbreite von Veranstaltungen keine Grenzen gesetzt. Miss Germany-Wahl im Europa-Park, Nena-Konzert im Heidepark Soltau, Gala-Dinner-Show im Phantasialand oder Hochzeitsfeier im Belantis-Vergnügungspark bei Leipzig. Selbst im Winter machen einige Parks inzwischen auf – mit Eislaufflächen und Weihnachtsmärkten.

Vielen Einrichtungen ist es außerdem gelungen, das Einzugsgebiet zu vergrößern. Zum Beispiel mit Hotels. Auch das Phantasialand rüstet in dieser Hinsicht auf. Dort entsteht zurzeit das zweite Hotel.

 

Zum Europa-Park reisen seit Kurzem sogar ganze Flugzeuge voller Besucher, etwa aus Manchester und Wien: Weil der Betreiber des Regionalflughafens Lahr eine spezielle Lizenz erhalten hat. Jetzt dürfen Passagierflugzeuge landen – aber nur, wenn sie Gäste für den EuropaPark bringen.

Arbeitsplätze für Tausende Leute

Der Park ist schließlich ein enormer Wirtschaftsfaktor für die Region. Während der Saison arbeiten hier so viele Leute, wie Rust Einwohner zählt – nämlich 3.000. Mack schätzt, dass am Park mitsamt seinen Zulieferern rund 8.000 Arbeitsplätze hängen.

Barbara Auer

 

Na, Lust auf einen Kurzurlaub im Freizeitpark bekommen? Das Internet informiert ausführlich.

 

www.europapark.de (Rust/Baden-Württemberg)

www.phantasialand.de (Brühl/Nordrhein-Westfalen)

www.heide-park.de (Soltau/Niedersachsen)

www.legoland.de (Günzburg/Bayern)

www.hansapark.de (Sierksdorf/Schleswig-Holstein)

www.holidaypark.de (Haßloch/Rheinland-Pfalz)

www.safaripark-stukenbrock.de (SchloßHolte-Stuckenbrock/NRW)

 

Allgemeine Informationen: www.freizeitparks.de


Artikelfunktionen


'' Zum Anfang