Ausstellung

Das schwarze Gold und seine Schattenseiten


Bewegende Szenen: Einige Videos zeigen auch die Folgen des Raubbaus. Foto: Roth

Schau thematisiert die Abhängigkeit vom Öl

 

 

Dortmund. Die Welt muss sich damit auseinandersetzen, dass sprudelnde Ölquellen bald versiegen. Es wird immer schwerer – und teurer – neue Vorkommen zu erschließen. Diesem energiegeladenen Thema widmet sich jetzt die Ausstellung „The Oil Show“ im Dortmunder U – mit Videoinstallationen, Fotografien, Zeichnungen, Computerspielen, Infografiken und Filmen.

 

 

 

Dabei ist auch der globale Verteilungskampf ums Öl ein Thema. Zudem geht es um die Folgen eines jahrzehntelangen Raubbaus: So dokumentiert ein Künstler den alltäglichen Überlebenskampf in den Regionen Nigerias, die von rücksichtsloser Ausbeutung der dortigen Ölvorkommen gekennzeichnet sind.

 

 

 

Das Dortmunder U war übrigens das erste Hochhaus der Revierstadt und gehörte der Union Brauerei.

 

 

 


 

 

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang