TV-Rechte

Bundesliga-Saison 2017/2018 im Fernsehen: Welcher Sender wann welche Fußballspiele zeigt

Die Fußballfans in Deutschland müssen umschalten – und zwar, wenn sie vorm Fernseher am Ball bleiben wollen. Denn weitere Anbieter steigen in die Übertragung der Bundesliga-Spiele ein. Hier gibt’s die neue Fußballwoche im Überblick.

Foto: dpa

Foto: dpa

Der Ball rollt, der Rubel auch! In den kommenden vier Jahren erhalten die 36 Fußballklubs der Ersten und Zweiten Bundesliga insgesamt 4,64 Milliarden Euro an Fernsehgeldern. Pro Saison fließt also mehr als 1 Milliarde Euro in die Kassen der Vereine. Bislang waren es „nur“ etwa 680 Millionen Euro.

Doch der Geldregen hat seinen Preis: Die Spieltage werden wie die sprichwörtliche Salami in noch mehr Scheibchen zerlegt. Neben den gewohnten Spielen an Freitagen (20:30 Uhr), Samstagen (15:30 Uhr und 18:30 Uhr) und Sonntagen (15:30 Uhr und jetzt 18:00 Uhr) finden in der Spielzeit 2017/2018 jeweils fünf Spiele auch am Sonntag um 13:30 sowie am Montag um 20:30 Uhr statt.

Auch Fans, die den Ballzauber gern im TV verfolgen, müssen sich auf Neuerungen einstellen. Die einfache Regel „Sky zeigt alle Spiele live“ greift nämlich nicht mehr. Grund: Eurosport wird ab sofort insgesamt 40 Begegnungen exklusiv live ausstrahlen. Allerdings nicht auf dem frei zugänglichen Eurosport-Kanal, sondern lediglich als kostenpflichtiger Stream auf der Website.

AKTIV erklärt, wie die Fernseh-Fußballwoche ab sofort aussehen wird:

Der Freitag

Pay-TV: Die Freitagsspiele der 1. Bundesliga werden ab sofort von Eurosport übertragen. Die beiden Freitagsspiele der 2. Bundesliga laufen wie gewohnt bei Sky.

Free-TV: Das ZDF darf das Eröffnungsspiel der Hin- und Rückrunde der 1. Bundesliga übertragen. Jede Woche zeigt Sky freitags um 22:30 Uhr die Highlights der Tagesspiele der 2. Bundesliga auf dem frei empfangbaren Kanal Sky Sport News HD.

Der Samstag

Pay-TV: Hier bleibt alles beim Alten: Sky zeigt alle Samstagsspiele der 1. Bundesliga sowie der 2. Bundesliga live.

Free-TV: Zusammenfassungen aller Spiele der 1. Bundesliga und ausgewählter Partien der 2. Bundesliga gibt es wie gewohnt in der ARD Sportschau und später am Abend im ZDF Sportstudio.

Der Sonntag

Pay-TV: Sky wird alle Spiele der 1. Bundesliga senden, die um 15:30 Uhr und um 18:00 Uhr angestoßen werden. Die fünf Begegnungen, die zur neuen Zeit um 13:30 Uhr beginnen, werden bei Eurosport übertragen. Die Sonntagsspiele der 2. Bundesliga laufen wie zuvor auf Sky.

Free-TV: Auf Sport 1 können Fans vormittags die Highlights der 1. Bundesliga vom Freitag und Samstag ansehen. Am späteren Abend fassen die Regionalsender der ARD wie bisher die Sonntagsspiele zusammen. Die Höhepunkte der Spiele aus der 2. Bundesliga laufen am Abend auf dem frei empfangbaren Kanal Sky Sport News HD.

Der Montag

Pay-TV: Die fünf neuen Montagsspiele der 1. Bundesliga werden bei Eurosport zu sehen sein. Für Sky-Kunden bleibt hier die Mattscheibe dunkel! Immerhin: Die Montagsspiele der 2. Bundesliga gibt es nach wie vor bei Sky zu sehen.

Free-TV: RTL wird montags ab 22:15 Uhr Zusammenfassungen der Spiele des vergangenen Wochenendes zeigen dürfen – auf dem Spartenkanal RTL-Nitro.

Übrigens: Was die Übertragung von Champions League und Europa League angeht, ändert sich in der kommenden Spielzeit noch nichts. Heißt: Die CL läuft komplett auf Sky, dazu überträgt das ZDF ein Match pro Spieltag, deutsche Beteiligung vorausgesetzt. Auch die etwas weniger populäre Europa League wird in Gänze von Sky ausgestrahlt.


Mehr zum Thema:

165.000 Beschäftigte arbeiten für die 36 Top-Klubs der Ersten und Zweiten Fuball-Bundesliga. Das sind mehr als die Bundesliga-Stadt Leverkusen an Einwohnern hat. Wie die Stadionmitarbeiter jobmäßig am Ball sind, lesen Sie hier.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang