Urteil

Blitzer-App: Bußgeld fällig

Soll Raser bremsen: Klassische Radarfalle. Foto: Panthermedia

Autofahrer, die sich per Smartphone vor Radarfallen warnen lassen, sollten wissen: Wer am Steuer mit einer sogenannten Blitzer-App erwischt wird, zahlt 75 Euro Bußgeld. Das zeigt ein Fall aus Niedersachsen, bei dem die Juristen Neuland betraten – denn die entsprechenden Regeln in der Straßenverkehrsordnung stammen aus einer Zeit, als es noch keine Smartphones gab.

Macht nix, so das Gericht: Es geht hier juristisch einfach um das „Führen eines Kraftfahrzeuges bei gleichzeitigem betriebsbereiten Mitsichführen eines für die Anzeige von Verkehrsüberwachungsmaßnahmen bestimmten technischen Geräts“ – und so was ist eben verboten (Oberlandesgericht Celle, 3.11.2015, 2 Ss OWi 313/15).


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang