Fotokunst

Außerirdische Perspektiven


Schau zeigt Arbeiten von Thomas Ruff

Sterne, Planeten, Monde – die Weite des Weltraums ist schier unendlich. Die Faszination, die sie ausstrahlt, hat den Düsseldorfer Fotokünstler Thomas Ruff inspiriert. Das LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte in Münster zeigt derzeit 60 Arbeiten von ihm. Titel der Ausstellung: „Stellar Landscapes.“

Für seine großformatigen Aufnahmen bearbeitet Ruff Fotos der US-Weltraumbehörde Nasa. Er hat Schwarz-Weiß-Fotos koloriert und den senkrechten Blickwinkel der Nasa-Sonden so verändert, dass man auf die Planeten und Sterne wie aus einem Flugzeug­fenster blickt.

Wer seine Serie über den Mars betrachtet, glaubt, sich im Landeanflug auf eine vertraute Wüstenlandschaft zu befinden.


Die Ausstellung „Stellar Landscapes“ endet am 8. Januar 2012. Mehr Infos: www.landesmuseum-muenster.de

 

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang