Veranstaltung

Auf die Plätze, fertig, forschen!


Früh übt sich: Phänomenta und WDR laden Nachwuchsforscher ein. Foto: Phänomenta

Und die Ergebnisse im Radio präsentieren

Lüdenscheid. Selber etwas ausprobieren – das bereitet den Kids den größten Spaß. Das wissen auch die Macher der Phänomenta Lüdenscheid und des WDR-Kinderradios „Lilipuz“. Deshalb tun sie sich zusammen, um gemeinsam Interesse an Naturwissenschaften und Rundfunk zu wecken.

130 Experimente von A bis Z

Am Sonntag, 15. April, können Kinder ab sechs Jahre unter dem Motto „Ich weiß, du weißt, nasewe!s“ in der Lüdenscheider Ausstellung zum Wissenschaftler werden – und ihre Forschungsergebnisse live im Radio präsentieren. Dafür stehen mehr als 130 Experimentier-Stationen bereit – von der Archimedischen Schraube bis hin zum Zerrspiegel. Zudem halten an diesem WDR-Wissenstag „echte“ Professoren Vorlesungen für den Nachwuchs ab.

Der Eintritt für Museum inklusive Veranstaltung kostet pro Person 6 Euro.

Träger der Phänomenta Lüdenscheid ist eine gemeinnützige Stiftung, die Naturwissenschaften populär vermittelt. Zu den Sponsoren zählen vor allem Unternehmen der Region sowie der Arbeitgeberverband der Metall- und Elektro-Industrie Lüdenscheid.

Higo

 

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang