Checkliste

10 Tipps zur Sicherheit: So machen Sie Ihr Fahrrad herbst- und winterfit

Nässe, Glätte und Co. sind kein Grund, um das Fahrrad nicht mehr zu nutzen. Denn Bewegung tut bei jedem Wetter gut. Doch im Herbst und Winter brauchen die Drahtesel mehr Pflege als in den sonnigen Monaten, damit man sicher in die Pedale treten kann.

In der folgenden Bildergalerie finden Sie zehn Tipps, worauf Sie bei der Fahrradpflege besonders achten sollten:


Mehr zum Thema:

Wie sind Radfahrer für andere am besten sichtbar? Kann ein Helm wirklich Unfallfolgen mindern? Und sind Abstandhalter an Kinderfahrrädern wirklich empfehlenswert? Wie sich Radfahrer mit wenig Aufwand vor Unfällen schützen.

Die Fahrradsaison kommt auf Hochtouren – der Drahteselmarkt boomt. Vielen Radelfans fällt die Qual der Wahl nicht leicht. Welcher Rahmen, welche Reifen, welche Schaltung? AKTIV hat für Sie einen Experten um Rat gebeten.

aktualisiert am 27.04.2017

Gibt es ein absolut sicheres Schloss gegen Fahrrad-Diebe? Und was sollte man bei der Versicherung des Vehikels unbedingt beachten? AKTIV hat für Sie einen Experten vom Bund der Versicherten gefragt.

Warum werden die grünen Blätter der Bäume im Herbst so leuchtend gelb, orange und rot? Das Geheimnis der Farbänderung kennt Markus Piotrowski vom Lehrstuhl für Pflanzenphysiologie an der Universität Bochum.

Nicht nur Nässe und Kälte können Ihrem Fahrrad ordentlich zusetzen: Manchmal reicht schon der Winterschlaf in Garage oder Keller – und der Drahtesel sollte vorm erneuten Durchstarten im Frühling mindestens gründlich durchgecheckt werden.

Quietschbunte Shirts und hautenge Radlerhosen gehen im Job gar nicht. Mittlerweile bieten Bekleidungshersteller aber auch alltagstaugliche Biker-Outfits – mit vielen Funktionen und nützlichen Details.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang