In nur zwei Verhandlungsrunden haben wir uns mit der Gewerkschaft IG BCE auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Er gilt für unsere 50.000 Beschäftigten und hat eine Leitfunktion für weitere 75.000 Mitarbeiter in der deutschen Kautschuk-Industrie. Konkret sieht die Einigung als Ausgleich für die Mehrbelastung eine Corona-Prämie für jeden Beschäftigten von 500 Euro vor. Auszubildende erhalten 250 Euro. Angestellte in Unternehmen, die im Jahr 2020 mehr als 5 Prozent Umsatzrendite erwirtschaftet haben, bekommen 800 Euro, für deren Auszubildende gibt es 400 Euro.

Im April 2023 gibt es eine Sonderzahlung

Ab April 2020 erhöhen sich die Gehälter der Beschäftigten in der Branche um 1,7 Prozent. Im April 2023 wird erstmals eine Sonderzahlung in Höhe von 26 Prozent des tariflichen Monatsentgelts gezahlt, dies setzt sich dann jährlich fort. Die Beschäftigten können anstelle der Zahlung auch einen Freizeitausgleich erhalten.

Mit 26 Monaten Laufzeit haben wir für die Unternehmen für eine lange Planungssicherheit gesorgt. Der Tarifvertrag setzt ein Ausrufezeichen in der gegenwärtigen Tarifrunde. Arbeitgeberverband ADK und Gewerkschaft IG BCE haben einmal mehr unter Beweis gestellt, wie Tarifpartnerschaft in Krisenzeiten auszusehen hat.