Im Jahr 2007 haben wir die IdeenExpo ins Leben gerufen, um dem sich damals schon abzeichnenden Fachkräftemangel in technischen und naturwissenschaftlichen Berufen vorzubeugen. Die IdeenExpo war und ist ein Instrument, um Nachwuchs zu gewinnen. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass der Fachkräftemangel bei uns exponentiell zunehmen wird. Spätestens im nächsten Jahrzehnt dürfte er zur Wachstumsbremse werden.

Die IdeenExpo will eine Antwort geben, jungen Leuten Chancen aufzeigen und Firmen ermöglichen, mit ihrem Stand über 360.000 meist technikinteressierte Jugendliche auf eine berufliche Perspektive bei sich aufmerksam zu machen.

Berufliche Perspektiven für mehr als 360.000 Jugendliche

Wichtig ist, dass junge Leute sich auf der IdeenExpo ausprobieren, dort Kontakte knüpfen und sie mit einem Berufsziel vor Augen verlassen. Über allem steht, Orientierung zu geben. In den letzten zwölf Jahren hat sich die IdeenExpo zu der Veranstaltung in Deutschland entwickelt, bei der Technikfreude und Zukunftsgestaltung zu Hause sind. Das ist europaweit einzigartig. Die Kautschuk-Industrie hat sich dabei zur wichtigen Säule entwickelt.