Deutschlands beste Schülerfirma kommt aus Hamburg: „Pacato“ vom Gymnasium Johanneum gewann den Junior-Bundeswettbewerb 2017. Das Team recycelt Patronenhülsen und produziert daraus Füller.

Der Anteil der über 67-Jährigen an der Bevölkerung steigt bis 2035 stark an – von nun 18 auf dann 26 Prozent. Zugleich sinkt die Zahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter um 2,7 Millionen, so das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW).

Schlechte Nachricht für werdende Eltern: Bei der Berechnung des staatlichen Elterngelds bleiben Urlaubs- und Weihnachtsgeld ­außen vor. Nur der normale, monat­lich wiederkehrende Lohn wird für diese Sozial­leistung berücksichtigt.

Wer ein Unternehmen besitzt, trägt ein besonderes Risiko – für bundesweit 6.750 Firmen war in den ersten vier Monaten 2017 der bittere Gang zum Insolvenz­gericht nötig.

Axalta Coating Systems, Spezialist für Flüssig- und Pulverlacke mit Werken in Wuppertal und dem bayerischen Essenbach-Altheim, hat die 32.000  Quadratmeter große Fassade des neuen internationalen Flughafens im turkmenischen Aschgabat mit seinen Pulverlacken (Alesta SD) beschichtet.

An Kunststoff aus Biomasse arbeiten Wissenschaftler bei Covestro. Dem Leverkusener Werkstoffhersteller ist es jetzt im Labor gelungen, die Grundchemikalie Anilin, die man etwa für Polyurethan-Hartschaum benötigt, aus pflanzlichem Zucker zu gewinnen.

245  Millionen Euro stecken im dritten Hightech-Gründerfonds, der junge Technologie-Unternehmen unterstützt. Zum Beispiel, um Erfindungen zur Marktreife zu führen.

Der Schweizer Chemie­konzern Clariant, dessen Europazentrale im hessischen Sulzbach beheimatet ist, will mit dem US-Konzern Huntsman fusionieren. Der Name des neuen Unternehmens lautet HuntsmanClariant, der Gesamtumsatz liegt bei 11,7  Milliarden Euro.

Verpackungen neues Leben einhauchen – dafür gibt es pfiffige Ideen: Schnell kann man zum Beispiel einen Stifthalter aus einem Beutel basteln oder aus Wellpappe einen Übertopf für Zimmerpflanzen. Anschauliche Videos und Anregungen für dieses sogenannte Upcycling werden auf einer neuen Website gesammelt.

Der Einsatz nachhaltiger Verpackungen ist „wichtig“ bis „entscheidend“ fürs eigene Geschäft: Das sagen 96  Prozent der für eine Studie befragten Marken-Inhaber und -Händler aus den fünf größten europäischen Märkten. Zentraler Faktor: die Recycelbarkeit.

'' Zum Anfang