Unternehmen in Hessen

Zündende Ideen, produktiv und kompetent


Strukturanpassung führt zum Erfolg

Der konjunkturelle Abschwung hat auch in Hessen in vielen Betrieben zu Auftrags- und Gewinneinbrüchen geführt. Doch die Unternehmen punkten mit der hohen Qualifikation der Mitarbeiter, der guten Ausbildung, mit zündenden Ideen, der hervorragenden Produktivität und den daraus resultierenden Kompetenzen. Die Beispiele auf dieser Seite zeigen, dass sich der gemeinsame Einsatz lohnt.

Herborner Pumpen – Investition in Hightech-Robotik und Cluster

Als viele deutsche Gießereien vor zehn Jahren mit den Dumpingpreisen der Konkurrenz im Ausland nicht mehr mithalten konnten, mussten einige Betriebe schließen. Auch bei der Herborner Pumpenfabrik wurde überlegt, die eigene Gießerei aufzugeben.

Spezialisierung und Partnerschaft

Doch Gusseisenteile sind das Kernstück aller Pumpen, die das Unternehmen entwickelt und produziert. Es gilt als Weltmarktführer für die Abwassertechnik auf Schiffen. Das Familien-Unternehmen (135 Jahre Tradition und Erfahrung, 150 Mitarbeiter, gut 18 Millionen Euro Umsatz in 2008) entschied sich für die Tradition, investierte kräftig in Qualität und spezialisierte seine Gießerei auf Grauguss.

Um den Kunden auch andere Gussarten aus einer Hand anbieten zu können, suchte es Partner mit der Initiative „ProGUSS“. Inzwischen bestellen hier immer mehr deutsche Firmen, die mit Produktqualität und Termintreue der Betriebe in Billiglohn-Ländern unzufrieden sind.

www.herborner-pumpen.de

Leica Microsystems – Mit Effizienz auf die Zukunftsmärkte

Aktuell lassen Auftragseingang und Umsätze auch bei Leica Microsystems in Wetzlar zu wünschen übrig. Die Nachfrage aus der Industrie ist abgesackt. Gut laufen dagegen die Hightech-Geräte für Wissenschaft und Forschung.

Das Unternehmen mit weltweit mehr als 4.000 Mitarbeitern, davon 700 in Wetzlar, steht mit seinen optischen Präzisions-Systemen seit 160 Jahren für weltweite TechnologieFührerschaft.

Produktion zurück aus Portugal

Vor vier Jahren wurden mit dem strategischen Investor Danaher die Weichen neu gestellt. Es gab ein neues Effizienz-System. Man erschloss Zukunftsmärkte wie biomedizinische Forschung, Medizintechnik, Mikrochirurgie und Histopathologie. Die Halbleitersparte wurde verkauft, zur neuen Linie passende Unternehmen gekauft.

Richtig gut laufen auch die relativ preiswerten Standard-Mikroskope, die noch vor zwei Jahren in Portugal gefertigt wurden. Dank verbesserter Produktion in Kombination mit der hohen Qualifikation der Mitarbeiter gibt es bei Leica Microsystems mittlerweile mehrere solcher Beispiele für erfolgreiches Insourcing.

www.leica-microsystems.com

Röder Präzision – Die eigene Kompetenz ausbauen

Mit einer Zylinderschleiferei für KraftfahrzeugMotoren legte Wilhelm Röder 1922 den Grundstein für die heutige Röder Präzision. Das Unternehmen (330 Mitarbeiter, Umsatz 48 Millionen Euro) zählt zu den bedeutendsten Instandsetzungsbetrieben der deutschen Luftfahrt-Industrie. Daneben setzt es verstärkt auf Entwicklung und Fertigung eigener Produkte.

Avionik als große Chance

Denn Flugzeugkomponenten-Hersteller müssen, um wirtschaftlich zu arbeiten, selbst das Instandhaltungsgeschäft übernehmen. Betriebe, die nichts selbst entwickeln und produzieren, haben dann das Nachsehen. Chancen für Röder bestehen aktuell vor allem in der Avionik sowie den elektrischen und elektronischen Geräten eines Flugzeuges. Die Zulassung der europäischen Luftfahrtbehörde EASA liegt bereits vor. Seit kurzem ist das erste Produkt, eine Innenbeleuchtung für Flugzeugkabinen von Boeing und Airbus, auf dem Markt: sparsamer, längere Lebensdauer und leichter zu wechseln. In der Luftfahrt basiert Vertrauen auf Präzision. Röder ist optimistisch.

www.roeder-praezision.de

Bollin Armaturenfabrik – Bandbreite ist einzigartig

Die Christian Bollin Armaturenfabrik in Frankfurt gilt als Spezialist für maßgeschneiderte Ventile und Armaturen. Geliefert wird an den Kraftwerksbau, an die chemische und petrochemische Industrie.

Insgesamt sind mehr als 350.000 verschiedene Ausführungen mit über 10.000 unterschiedlichen Anschlusskombinationen lieferbar. Das ist in dieser Bandbreite weltweit wirklich einzigartig.

Viele Kunden machen unabhängig

Bohren, Fräsen und Drehen beherrscht man in höchster Präzision, selbst ausgefallene Materialien werden bearbeitet. In Kooperation mit Universitäten und Forschungszentren ist der Betrieb an den Werkstoffen der Zukunft dabei.

Einzelstücke werden mit der gleichen Sorgfalt und Präzision hergestellt wie Großserien. Über 2.000 Kunden weltweit schaffen die gewünschte Unabhängigkeit, ein konstanter Auftragseingang ist die Folge.

Trotz Rezession herrscht hier Vollbeschäftigung (28 Mitarbeiter). Der Auftragseingang ist etwa so wie im vergangenen Jahr.

www.bollin.de

Artikelfunktionen


Schlagwörter: Innovationen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Unternehmen in diesem Artikel

Christian Bollin Armaturenfabrik GmbH

Map
Christian Bollin Armaturenfabrik GmbH
Westerbachstraße 290-294
65936 Frankfurt am Main

Weitere Artikel zum Unternehmen
Zum Unternehmensfinder

Röder Präzision GmbH

Leica Microsystems GmbH

Map
Leica Microsystems GmbH
Ernst-Leitz-Straße 17-37
35578 Wetzlar

Weitere Artikel zum Unternehmen
Zum Unternehmensfinder

Herborner Pumpentechnik GmbH & Co KG

Map
Herborner Pumpentechnik GmbH & Co KG
Littau 3-5
35745 Herborn

Zum Unternehmensfinder
Adventskalender-Gewinnspiel

Service-Angebote auf AKTIVonline:

Wirtschaftslexikon
Unternehmensfinder
Energiespar-Rechner
Messe-Kalender
Ferien-Kalender
'' Zum Anfang