Schon gewusst?

Wozu Stickstoff gut ist

Luftzerleger nutzen die unterschiedlichen Siedepunkte der Luftgase, um sie voneinander zu trennen – und stellen so etwa Stickstoff her (Siedepunkt: minus 196 Grad). Dieses Gas ist reaktionsträge und kann daher zum Beispiel als Schutzgas und Schweißgas-Komponente verwendet werden. In der Pharma-Industrie dient es auch als „Inertgas“, das eine künstliche Atmosphäre ohne Sauerstoff schafft und so unerwünschte chemische Reaktionen verhindet.


Artikelfunktionen


'' Zum Anfang