Horsche ma …!

Winterreifen gibt es auch für das Fahrrad


Fotos: fotolia, Werk; Montage: Roth

Viele Radfahrer gönnen ihrem Bike eine Winterpause. Doch Fahrradkuriere, Pendler oder Sportler treten auch bei Eis und Schnee in die Pedale. Für sichere Fahrten auf Asphalt gibt es spezielle Winterreifen.

„Wie Auto-Winterreifen sind diese Pneus aus einer speziellen Gummi-Mischung, die bei niedrigen Temperaturen nicht aushärtet und so besser auf der Straße haftet“, erklärt Jörg Malcherek, Reifen-Experte bei Continental.

Die dafür verwendeten speziellen Profile – mit vielen feinen Lamellenkrallen sich besser in Schnee und nassen Asphalt. Auf Eis und Schnee sind Reifen mit Spikes angesagt: „Sie sind mit kleinen Stiften aus gehärtetem Stahl besetzt, die sich in Eis und festgefahrenen Schnee bohren“, so Malcherek.

Die Gummi-Mischung ist bei den Spike-Reifen etwas härter und das Profildesign robuster ausgelegt, damit sich die Spikes nicht in den Reifen einarbeiten. Es gibt Modelle mit 120 oder mit 240 Spikes. Sie haben  – im Gegensatz zu Auto-Spikes – eine Straßenzulassung.

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang