Horsche ma …

… wieso Papier kein Fett mehr durchlässt

Foto: dpa

Pommes aus der Tüte, ein Burger in der Hand – eine schmierige Sache. Damit das Fett nicht durch die Verpackung dringt, imprägniert jetzt ein spezieller chemischer Zusatz (Cartaguard KHI) die Oberfläche.

Forscher des Spezialchemie-Unternehmens Archroma mit Standort in Sulzbach haben die Neuheit für Lebensmittel-Verpackungen entwickelt. „Der Zusatz, ein Additiv, bildet eine chemische Barriere, die Öltröpfchen perlen daran ab“, erklärt Frédéric Mabire, Produktmanager für Zusatzstoffe, die Papier veredeln.

Das Additiv besteht aus langen, sehr stabilen Polymer-Ketten aus Kohlenstoff, Fluor, Wasserstoff und Sauerstoff. Mabire: „Die Moleküle sehen wie ein Kamm aus.“ Diese Kämme verteilen sich mit den Zinken nach oben auf der Oberfläche der Papierfasern. Die Öltröpfchen bleiben daran hängen und können nicht – wie bisher – in die Fasern eindringen.


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang