Horsche ma …

… wie UV-Licht beim Lackieren von Holz hilft

Foto: dpa

Glänzendes Parkett und schimmernde Holzmöbel: Diesen Anblick möchten sich die Besitzer gerne erhalten. UV-Lacke ermöglichen eine widerstandsfähige und kratzfeste Oberfläche – fast ohne Lösemittel.

Holz traditionell aufzubereiten und zu versiegeln, ist aufwendig. Schicht um Schicht werden Spachtel, Lacke oder Farben auf die Oberfläche aufgetragen und einzeln gehärtet. Jetzt hilft Technologie von Heraeus Noblelight in Hanau: „UV-Lacke härten in Sekundenbruchteilen durch die Bestrahlung mit UV-Licht“, erklärt Christian Rüth, Experte für UV-Speziallichtquellen. „Die flüssigen Lack-Bestandteile vernetzen sich unter der Bestrahlung und ergeben einen trockenen, festen Film, ähnlich einer Kunststofffolie.“

UV-Rezepturen enthalten im Gegensatz zu konventionellen Beschichtungen nahezu keine Lösemittel, weshalb entsprechende Ausdünstungen bei der Trocknung entfallen. Übrigens: UV-Strahlung lässt außer den speziellen Lacken auch entsprechende Farben und Kleber umgehend aushärten.


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang