Ein umstrittenes Thema – anschaulich erklärt

Werkvertrag: Was steckt dahinter?


Werkvertrag: Was steckt dahinter?

Manche sehen rot, wenn sie das Wort nur hören: Werkvertrag. Werden dadurch Arbeitsplätze gefährdet? Oder sichern Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit, indem sie Aufgaben an Dienstleister vergeben?

Was Werkverträge tatsächlich bedeuten, erklärt AKTIV am Beispiel der großen bayerischen Metall- und Elektro-Industrie. Ein Blick in die Betriebe zeigt, wie und warum externe Spezialisten eingesetzt werden. Und ein Arbeitsrechtler erklärt die gesetzliche Grundlage dazu.

Lesen Sie dazu die folgenden neun Artikel:

Arbeitsteilung: Warum Metall- und Elektro-Betriebe nicht alles selbst machen

Starke Sache
Arbeitsteilung: Warum Metall- und Elektro-Betriebe nicht alles selbst machen
Wenn die Firma Schnupp eine 400 Tonnen schwere Industriepresse an einen Kunden ausliefert, braucht sie die Hilfe eines Transportspezialisten. Ein Beispiel dafür, was Werkverträge bringen.

mehr

Studie: Betriebe kaufen gezielt externe Unterstützung zu

Eigenleistung steht an erster Stelle
Studie: Betriebe kaufen gezielt externe Unterstützung zu
Den größten Teil der Wertschöpfung erbringt in den Betrieben die Stammbelegschaft. Ganz auf fremde Hilfe wollen die Unternehmen aber nicht verzichten. Worin unterscheiden sich Werkverträge von der Zeitarbeit?

mehr

„Arbeitsteilung sichert Erfolg und schafft Jobs“

Kommentar
„Arbeitsteilung sichert Erfolg und schafft Jobs“
Kluge Arbeitsteilung sichert den Erfolg auf den Weltmärkten, trotz Wettbewerbsdruck: Das schreibt Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der bayerischen M+E-Arbeitgeberverbände, in seinem Kommentar.

mehr

ABM Greiffenberger liefert seine E-Motoren nicht mehr selbst aus

Das können andere besser
ABM Greiffenberger liefert seine E-Motoren nicht mehr selbst aus
Produkte ins Ausland exportieren – das ist gar nicht so einfach. ABM Greiffenberger, Hersteller von E-Motoren, hat diese Arbeit an einen Dienstleister vergeben. Personal wurde aber nicht abgebaut, im Gegenteil.

mehr

Andere Firmen beauftragen – das geschieht nach altbewährten Regeln

Ein wichtiges Stück Arbeitsteilung
Andere Firmen beauftragen – das geschieht nach altbewährten Regeln
Kantine, Werkschutz, Logistik: Solche Arbeitsbereiche gliedern Unternehmen nach festgelegten Regeln an spezialisierte Betriebe aus. Das Prinzip der Arbeitsteilung hat übrigens eine Jahrhunderte lange Tradition.

mehr

Liebherr Verzahntechnik setzt verschiedene Dienstleister ein

Spezialwissen gefragt
Liebherr Verzahntechnik setzt verschiedene Dienstleister ein
Bedienhandbücher für Werkzeugmaschinen ins Chinesische übersetzen: Diese Aufgabe hat Liebherr Verzahntechnik per Werkvertrag vergeben. Das gilt auch fürs Schneeräumen auf dem Betriebsgelände und für Software-Entwicklung.

mehr

Interview: Was der Arbeitsrechtler Professor Martin Franzen über Werkverträge sagt

„Das Gesetz reicht völlig aus“
Interview: Was der Arbeitsrechtler Professor Martin Franzen über Werkverträge sagt
Wie sind Werkverträge geregelt und wann handelt es sich um Missbrauch? AKTIV hat den Arbeitsrecht-Experten Professor Martin Franzen von der Ludwig-Maximilians-Universität in München gefragt.

mehr

Hersteller bieten zu ihren Produkten den passenden Service an

Durchblick wird mitgeliefert
Hersteller bieten zu ihren Produkten den passenden Service an
Industriebetriebe bieten Servicedienste zu ihren Produkten an. So schult der Automobilzulieferer ZF Mechaniker im Ein- und Ausbau seiner Getriebe und Stoßdämpfer. Außerdem gibt es Techniktrainings für Kfz-Betriebe.

mehr

Wie ein Tiergarten Besuchermassen bändigt

Andrang im Zoo
Wie ein Tiergarten Besuchermassen bändigt
Als der kleine Eisbär Flocke die Herzen von Tierfreunden eroberte, konnte der Tierpark Nürnberg dem Massenansturm mithilfe einer Sicherheitsfirma Herr werden. Wo der Zoo sonst noch Dienstverträge einsetzt, lesen Sie hier.

mehr

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang