Was Sie über China wissen sollten ...

... wenn Sie mal in trauter Runde so richtig glänzen wollen


Einwohner

Ja, klar, 1,3 Milliarden, weiß man auch. Damit größtes Volk auf dem Erdenrund. Weit weniger bekannt ist, dass die Chinesen auch ziemlich happy sind. 81 Prozent der Befragten zeigten sich 2011 in einer Umfrage des Washingtoner Pew Global Research Instituts „zufrieden mit der Lage des eigenen Landes“. In Deutschland waren es nur 43 Prozent.

Autos

China ist der größte Automarkt der Welt? Stimmt! Nirgendwo sonst werden mehr Autos gebaut und auch verkauft? Korrekt. Nur: Zwar waren in China im Jahr 2010 bereits 61 Millionen Pkws auf der Straße, damit 1,5-mal mehr als in Deutschland. Trotzdem besaß nur jeder 20. Chinese einen eigenen fahrbaren Untersatz. Hierzulande ist es knapp jeder Zweite.

Immerhin: Der Sprit ist im Reich der Mitte billiger. Im November kostete ein Liter Super umgerechnet 80 Eurocent.

Umwelt

Oh, fettes Problem! China gilt als weltweit größter Emittent klimaschädlicher Gase. Ein wenig überraschend kommt da schon, dass sich das Land andererseits als globale Öko-Großmacht etablieren will. Bis 2015 sollen in China demnach 21 Gigawatt an Sonnenstrom erzeugt werden können. Das ist in etwa die Menge, die Deutschland derzeit noch via Atomkraft produziert.

Ernährung

Nix als Reis? Von wegen. Nach Zahlen des Nationalen Statistikbüros verzehrte ein durchschnittlicher chinesischer Stadthaushalt 2010 stolze 116 Kilogramm Gemüse, 81 Kilo Getreideprodukte und 54 Kilo Obst. Reis wird trotzdem gefuttert: 76 Kilo pro Kopf – in Deutschland werden nur 5 Kilo pro Jahr und Mund vertilgt.

Und was noch?

Chinesen lieben Fernsehen! 3.350 verschiedene TV-Sender gab es 2010 nach amtlichen Zahlen. Vielleicht ist die chinesische Schrift ja auch einfach zu kompliziert: Während wir bekanntlich mit 30 Zeichen auskommen, kennt das chinesische Alphabet 106 230 Schriftzeichen. Zum Lesen einer Zeitung reichen etwa 3.000. Sollten Sie jetzt Chinesisch lernen wollen: viel Erfolg!

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang