Kriminalität

Weniger Metallklau

Berlin. Im ersten Halbjahr ist die Zahl der Metalldiebstähle bei der Bahn erstmals seit langer Zeit wieder gesunken: um 10 Prozent auf rund 1.400 Fälle. Im letzten Jahr hatte der Konzern zahlreiche Maßnahmen gegen den Metallklau ergriffen. So markiert die Bahn jetzt Metallteile wie Schienen und Kabel mit einer sogenannten künstlichen DNA. Damit lässt sich der Weg der gestohlenen Metalle zurückverfolgen. 


Artikelfunktionen


'' Zum Anfang