Forschung

Weniger Belastung mit Mikroplastik

Mönchengladbach. Forscher der Hochschule Niederrhein entwickeln im Verbundprojekt „TextileMission“ textile Strukturen, die beim Waschen möglichst wenig Mikroplastik abgeben. Die Partikel sind in Sportkleidung enthalten. Beim Waschen finden sie sich oft im Abwasser wieder und landen letztlich im Meer. Am Campus in Mönchengladbach wird für das Projekt ein Wasch- und Filterlabor gebaut. Bis September 2020 fließen für die Forschung 500.000 Euro an die Hochschule. 


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang