Sicherheit

Warum Winterpneus jetzt so wichtig sind

Matsch und Schnee: Mit der richtigen Ausrüstung kommt man sicher durch die kalte Jahreszeit. Foto: Werk

Hannover. 13 Prozent der Autofahrer wollen in diesem Jahr auf Winterreifen verzichten, ergab eine Umfrage des Internet-Portals „Auto.de“. Etwa 5,5 Millionen Fahrzeuge dürften demnach auch bei Schnee und Eis mit Sommerpneus auf der Piste sein.

Ihre Fahrer riskieren nicht nur ein Bußgeld von 40 Euro und mehr, sondern auch Unfälle. Denn ohne die Umrüstung auf Winterreifen fällt der Bremsweg bei Tempo 50 auf verschneiter Fahrbahn doppelt so lang aus.

Auch bei Minusgraden weich und griffig

Deshalb schreibe der Gesetzgeber bei Reifglätte, Matsch, Schnee und Eis Winterbereifung vor, sagt Andreas Topp, der zusammen mit seinem Forscherteam diese Pneus beim Hersteller Continental in Hannover entwickelt: „Wir schneiden sie genau auf winterliche Straßenverhältnisse zu.“

Möglich macht das zum einen eine spezielle Gummi-Mischung. „Sie ist weich und bleibt auch bei niedrigen Temperaturen flexibel und griffig“, erklärt Topp. Zum anderen haben die Winterpneus ein ausgetüfteltes Profil mit vielen Kanten, Rillen und Lamellen. Dadurch „verbeißt“ sich das Gummi viel besser in den Schnee.

Spezielle Ablaufrillen leiten Wasser aus Matsch und Schnee besser zur Seite und nach hinten ab. Das verringert das Risiko von Aquaplaning. Mit einem guten Winterreifen ist man bei angepasster Geschwindigkeit auf winterlicher Straße sicher unterwegs. Das zeigen die Tests von Autoklubs, Fachmagazinen und Verbraucherschützern, bei denen Conti-Pneus auch in diesem Jahr mit Testsiegen und Empfehlungen punkten konnten.

Wer jetzt noch umrüstet, dem bieten solche Tests eine Orientierung bei der Wahl der Pneus. Hilfreich ist auch das Piktogramm „Berg mit Schneeflocke“. Reifen, die es tragen, haben ihre Leistungsfähigkeit in einem Bremstest auf Schnee bewiesen.

Vorsicht ist bei älteren Winterpneus angesagt: Ihr Profil sollte mindestens vier Millimeter tief sein, empfiehlt Conti-Experte Topp. Und mehr als sechs Jahre sollten die Reifen auch nicht alt sein. Damit man sicher durch den Winter kommt.


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang