Ausbau nicht vor 2025 abgeschlossen

Warten auf Stromtrassen

Berlin. Der Ausbau der beiden Gleichstromtrassen, die Windenergie aus dem Norden in den Süden transportieren sollen, verzögert sich. Ursprünglich war die Fertigstellung bis zum Atomausstieg 2022 geplant. Tatsächlich aber werden sie nicht vor 2025 in Betrieb gehen können, so ein aktueller Bericht der Bundesnetzagentur.

Grund für die Verzögerung ist ein Beschluss der Bundesregierung, Erdkabeln den Vorrang vor Freilandleitungen zu geben.


Artikelfunktionen


Schlagwörter: Strom Politik

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang