Industrie konkret

Vollmond an der Leine


Was Kautschuk heutzutage alles kann

Erstaunlich, dass man Gummi so transparent hinbekommt und solche Lampen bauen kann: Ballons aus Kautschuk, die mit Helium gefüllt an einem Stromkabel in die Höhe steigen. Sie beleuchten Baustellen, Sportplätze oder Filmsets. Der Spezial-Kautschuk EVA (Ethylen-Vinylacetat) macht’s möglich. Er kann auf hohe Gasdichtigkeit getrimmt werden, absorbiert selbst kein Licht und ist witterungsbeständig.

Dieser „Vollmond an der Leine“ ist nur ein Beispiel dafür, zu welchen Leistungen der Werkstoff Kautschuk fähig ist. In einer Zeit, da unsere Branche die Krise hinter sich lässt und neue Dynamik entfaltet, widmet AKTIV diesem Aspekt eine Themenseite.

Mit einem Kautschuk-Ballon von fünfeinhalb Metern Durchmesser lässt sich aus 50 Meter Höhe bequem ein Areal mit einem Radius von 800 Metern ausleuchten – mit nur 4.000 Watt elektrischer Leistung. Selbst in 1,5 Kilometer Entfernung herrscht noch ein dämmerungsähnliches Licht. Trotzdem passen die Gummi-Monde dank ihres geringen Gewichts in fast jeden Kofferraum.

Briefe sortieren in rasantem Tempo

Ein weiteres Beispiel für die Leistungsfähigkeit von Kautschuk: die mehr als 80 Briefzentren der Deutschen Post.  Rund 70 Millionen Briefe rasen dort jeden Tag an automatischen Scannern vorbei, die die Adresse ablesen. Große und kleine Briefe, Packtaschen und Umschläge müssen dazu mit Geschwindigkeiten von rund vier Metern pro Sekunde förmlich durch die Anlage geschossen werden: Hohe Anforderungen an die Bänder, die die Briefe sicher transportieren.

Was die Briefe eigentlich mitreißt, ist die Gummi-Oberfläche dieser Bänder. Diese „Funktionsschicht“ muss so eingestellt sein, dass sie das Papier gut packt – aber auch gut wieder loslässt, sobald der Brief erfolgreich gesichtet worden ist.

Auch Tierzüchter nutzen die Vielseitigkeit von Kautschuk. Er kommt zwischen Reitbahn und Kuhstall nicht nur als Hufschuhe, Milchsauger oder Steigbügel vor, sondern auch als komfortabler Bodenbelag.

Zur Auswahl stehen Matten, die wie Puzzlestücke zusammengelegt werden, Gummi-Verbundpflaster mit Anti-Rutsch-Profil oder auch Bahnen-Ware, die auf dem Boden verklebt wird. Gummi-Matten schonen die Gelenke allzu heißblütiger Pferde, halten warm und helfen, im Pferdestall mehr als die Hälfte Einstreu zu sparen.

Fußball, Eishockey, Radfahren, Tauchen

Und was wäre der Sport ohne Kautschuk! Fußballschuhe sind heutzutage High- tech-Produkte – das Obermaterial ist aus speziellen Gummi- und Kunststoff-Mischungen und sorgt so für eine bessere Ballkontrolle. Eishockey ist dank des Hartgummi-Pucks extrem rasant. Und bei Fahrradreifen gibt es inzwischen Modelle, denen selbst Reißzwecken, Scherben und Nägel nichts mehr anhaben können.

Und wer immer noch glaubt, Sport geht auch ohne Kautschuk – der sollte mal versuchen, ohne einen Gummi-Anzug in die Tiefe zu tauchen ...!

ADK

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang