Studie: Bundesweit über zwei Millionen

Viele leere Wohnungen

Bonn. Während es in gefragten Städten zu wenig Wohnungen gibt, „ist das Angebot in Regionen abseits der Ballungsräume weitaus größer als die Nachfrage“. Das zeigt das Bundesinstitut BBSR nun in einer Studie. In der Provinz sinken daher nicht nur die Preise: Zwei Millionen Wohnungen bundesweit stehen leer!

Die Leerstandsquote stieg von 2011 bis 2014 von 4,5 auf 5,1 Prozent. Über 10 Prozent unbewohnte Häuser finden sich vor allem in Ostdeutschland. Wie es wo aussieht, zeigt das BBSR auf einer Karte, die Sie hier auf AKTIVonline direkt downloaden können.


Artikelfunktionen


Schlagwörter: Immobilien

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang