Amis ordern am meisten

USA jetzt Exportkunde Nummer eins

Wiesbaden. Erstmals seit über 50 Jahren ist Frankreich nicht mehr unser wichtigster Kunde: Im ersten Halbjahr 2015 setzten sich die USA an die Spitze. Sie importierten laut Statistischem Bundesamt Waren im Wert von 56 Milliarden Euro, unser direkter Nachbar Frankreich für 53,5 Milliarden. Die Kauflust der Amis befeuert nicht zuletzt der billigere Euro.

Die deutschen Ausfuhren insgesamt waren 595 Milliarden Euro wert – stolze 7 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2014.


Artikelfunktionen


Schlagwörter: Export

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang