Bauprojekt

Tausendfüßler aus Glas


Rasanter Bau: Der künftige Glastunnel. Animation: straßen.nrw

Im Westen von Köln entsteht ein riesiges Autobahn-Dach

Es ist ein Bau der Superlative: Im Westen des Kölner Autobahnrings entsteht der längste Glastunnel Deutschlands. Über der A1. Seit 2000 laufen die Vorarbeiten, jetzt tritt das Projekt in die entscheidende Phase.

Das neue Dach, das von oben an einen Tausendfüßler erinnert, wird 1,5 Kilometer lang. Spätestens Anfang 2013 soll es fertig sein. Und dann Tausende Anwohner vor Verkehrslärm schützen. Derzeit  werden die Träger für das Glasdach montiert.

Spezial-Folie blendet Sonne aus

„Im September beginnen wir mit der Montage der Dachkonstruktion“, so Projektleiter Georg Remmen von Straßen.NRW. Zum Einbau kommt ein robustes „Drei-Scheiben-Verbundglas“. Mit lichtbrechender Folie. Damit Autofahrer von der Sonne nicht geblendet werden.

Weil der Bau offiziell als Tunnel gilt, sind die Sicherheitsvorschriften streng: Tempo 80, Löschwasser-System, Fluchttüren, Luftmessungen, Videoüberwachung, Lautsprecher und Abzugsklappen. Die Kosten des Projekts belaufen sich auf insgesamt 200 Millionen Euro. 

Jeden Tag rollen über den Kölner Autobahnring im Schnitt fast 120.000 Fahrzeuge.

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang