Warum eigentlich …

… sind ultrazerstörbare Folien so wichtig?

Foto: Werk

Wer Arzneimittel im Internet bestellt, muss sicher sein, Originalprodukte zu erhalten. Neue Sicherheitssiegel zeigen jetzt sofort an, ob eine Packung noch originalverschlossen ist. Mit dieser Fälschungsrichtlinie reagiert die EU auf Produktpiraterie.

„Ultrazerstörbare Basisfolien für Sicherheitsetiketten zerfallen aufgrund der niedrig eingestellten Reißdehnung beim ersten Öffnen in kleinste Teile“, erklärt Peter Arends, Leiter Produktentwicklung beim Gießfolien-Hersteller LOFO High Tech Film in Weil am Rhein. „Ein Manipulationsversuch wird sofort sichtbar.“

Für diesen Effekt nutzt man spezielle Folien und Klebeetiketten, die sich bedrucken lassen. Für den Zerstörungseffekt sorgen Rezepturen von Matrix-Polymeren und Additiven: Dies funktioniert bei Temperaturen von minus 10 bis plus 110 Grad Celsius. Und wie entsteht die Folie? „Mit Lösemittel werden Polymere und die gewünschten Additive gelöst“, so der Experte. Der zähe Lack fließt auf ein sich bewegendes Edelstahlband: „Durch gezielte Wärmezufuhr verdunstet das Lösemittel, und die Folie bildet sich.“


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang