Warum eigentlich …

… sind Tanks heute aus Kunststoff?

Foto: Werk

Früher wurden Kraftstofftanks für Autos aus Stahl gemacht. Doch seit den 70er-Jahren lassen sie sich aus Kunststoff in Serie herstellen. Heute werden in Europa mehr als 95 Prozent aller Tanks aus Plastik gefertigt, in den USA mehr als 85 Prozent und in Asien über 40 Prozent. Was ist der Grund?

„Moderne Tanksysteme rosten nicht, sind leicht, halten dicht und lassen sich gut recyceln“, beschreibt es Carsten Elsasser, Werkleiter beim Automobilzulieferer Kautex in Bonn-Holzlar. „Zudem erlauben sie eine größere Designfreiheit.“ Wichtig: Die Tanks sind äußerst widerstandsfähig und halten enormen Belastungen stand – bei einem Unfall von entscheidender Bedeutung.

Um den steigenden Umweltanforderungen und dem hohen Kostendruck gerecht zu werden, entwickelt Kautex die Tanktechnologie ständig weiter. „Künftig wollen wir das komplette Kraftstoffsystem in nur einem Produktionsschritt fertigen“, erklärt der Experte. Dann könnten Kraftstoffpumpen, Tankstandssensoren und weitere Komponenten innerhalb des Kraftstofftanks untergebracht werden. Elsasser: „Das verringert Emissionen signifikant!“


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang