Mehr Schutz vor unseriösen Angeboten

Regeln für Kaffeefahrten

Berlin. Rund fünf Millionen Deutsche nehmen jährlich an Kaffeefahrten teil. Um sie besser vor unseriösen Angeboten zu schützen, haben die Bundesländer ein Gesetz auf den Weg gebracht. So soll der Verkauf von Medizinprodukten, Nahrungsergänzungsmitteln, Finanzdienstleistungen und bestimmten Reisen verboten werden. Außerdem geht es darum, grenzüberschreitende Kaffeefahrten zu erschweren, bei denen unseriöse Anbieter die Gewerbesteuer umgehen.


Artikelfunktionen


Schlagwörter: Konsum Recht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang