Urteil

Prepaid-Karten: Ein Minus muss man nicht bezahlen

Lässt ein Mobilfunk-Anbieter normale Prepaid-Konten ins Minus rutschen, ist das sein Problem: Die Kunden müssen solche unverhofft entstehenden Miesen nicht ausgleichen. Anders lautende Klauseln sind unwirksam (Landgericht München I, 14.2.2013, 12 O 16908/12, nicht rechtskräftig).


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang