Themen-Special: Umwelt

Öko-Bilanz der Industriegesellschaft auf einen Blick

Erstaunliche Einsichten zum Thema Nachhaltigkeit: Obwohl die Wirtschaft wächst, erhöht sich der Energieverbrauch kaum. Wie es mit dem Wasser, den Abfallmengen oder dem Heizen aussieht, zeigt unsere Grafik-Galerie.

Wiesbaden. Die Grafiken in der Fotogalerie unten zeigen: Fortschritt gibt es nicht nur bei den für die Diesel-Diskussion entscheidenden Schadstoffen Stickoxid und Feinstaub. So hat sich der Energieverbrauch trotz stark gestiegener Wirtschaftsleistung seit dem Jahr 2000 kaum noch erhöht, das Abfallaufkommen ist sogar viel niedriger als damals. Das kommt nicht von ungefähr: 10 Prozent aller Investitionen im produzierenden Gewerbe, so das Statistische Bundesamt, fließen mittlerweile in den Umweltschutz.


Die weiteren Artikel des Themen-Specials:

Nur 28 Prozent der Stickoxide in der Luft stammen von Diesel-Pkws. Die gesamten Stickoxid-Emissionen sinken seit Jahren, auch an den Verkehrsschlagadern in den Innenstädten. Fakten und Einordnungen dazu lesen Sie hier.

Fast 8 Milliarden Euro stecken Betriebe des produzierenden Gewerbes in Anlagen für den Umweltschutz. Seit 2008 haben sie ihr Engagement um ein Drittel gesteigert. Besonders bei den Luftschadstoffen wurden Erfolge erzielt.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang