RSS Feed abonnieren
Feedback senden

Post schlägt Paket-„Flughäfen“ in den Citys vor

Neuer Paket-Rekord

Bonn. Wie rasant der Online-Handel zulegt, zeigen aktuelle Zahlen der Deutschen Post: Allein in Deutschland lieferte der Konzern 2017 mehr als 1,3 Milliarden Pakete aus – neuer Rekord. Und ein Plus von 7,8 Prozent im Vergleich zu 2016. „Unser Wachstumstreiber Nummer eins, der boomende E-Commerce, ist weiter intakt“, betonte Konzernchef Frank Appel bei der Bilanzpressekonferenz. Es werde „nicht mehr lange dauern, bis das Paketgeschäft größer sein wird als das Briefgeschäft“.

Zur Entlastung der Innenstädte schlug Appel ein neues Modell vor: Kommunen sollten die örtliche Paketzustellung per Ausschreibung komplett an einen Anbieter vergeben. Die Wettbewerber würden dann ihre Sendungen an zentraler Stelle abliefern. „Ähnlich wie bei einem Flughafen“, so Appel, „der wird auch von einem Betreiber organisiert und von vielen Gesellschaften genutzt.“

Übrigens: Der Post-Konzernbereich „Parcel Europe“ wächst weiter – und ist mittlerweile in 25 anderen Staaten aktiv.


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Zum Anfang