RSS Feed abonnieren
Feedback senden

Übergangsregelungen sind ausgelaufen

Mindestlohn für fast alle

Berlin. Der Mindestlohn an sich bleibt jetzt unverändert: Auch 2018 liegt er bei 8,84 Euro pro Stunde. Neu ist, dass zum Jahreswechsel diverse Ausnahmeregelungen ausgelaufen sind. Damit haben nun zum Beispiel auch Zeitungszusteller Anspruch auf mindestens diese Bezahlung pro Stunde.

Bestimmte Ausnahmen gibt es weiterhin. „Um Langzeitarbeitslosen den Einstieg in den Arbeitsmarkt zu erleichtern, kann bei ihnen in den ersten sechs Monaten der Beschäftigung vom Mindestlohn abgewichen werden“, erklärt das Arbeitsministerium. Für Azubis, Heimarbeiter oder Ehrenamtler gilt der Mindestlohn ebenfalls nicht.

Ob der Stundensatz 2019 steigt, entscheidet wieder die unabhängige neunköpfige Mindestlohnkommission der Tarifpartner. Sie soll jeweils „prüfen, welche Mindestlohnhöhe einen angemessenen Mindestschutz für die Beschäftigten bietet, faire Wettbewerbs­bedingungen ermöglicht und die Beschäftigung nicht gefährdet“.


Schlagwörter: Entgelt Recht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Zum Anfang