Rohstoff

Lithium kommt bald aus dem Erzgebirge

Cinovec. Der seltene Rohstoff wird vor allem für Akkus von Computern und Handys gebraucht: Auf der tschechischen Seite des Erzgebirges wird künftig Lithium abgebaut. Rund 2.100 Tonnen des Materials vermuten Experten in den Erzresten aus dem früheren Wolfram­abbau in der Region – das größte Vorkommen Europas. Auf dem Weltmarkt werden derzeit Preise von 20.000 Dollar je Tonne erzielt.


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang