Wir machen's …

Leuchtende Farben fürs Feuerwerk


Foto: fotolia

 

Der Countdown läuft! Schon bald begrüßen wir das Jahr 2012. In Deutschland dürfen an Silvester Böller und Raketen nicht fehlen – mehr als 100 Millionen Euro verpuffen hier jährlich am nächtlichen Himmel. Ohne Chemie wäre dieser Spaß jedoch nur halb so schön: Erst spezielle Hilfsstoffe färben das Feuerwerk bunt. Produziert werden sie unter anderem in Rheinland-Pfalz.

Das Chemie-Unternehmen

Solvay stellt in Bad Hönningen jährlich mehrere Zehntausend Tonnen Barium- und Strontiumcarbonat her. Barium sorgt für die Farbe Grün, Strontium für Rot.

Wie das funktioniert? „Bei der Explosion nehmen die Elemente die Energie auf und wandeln sie in Strahlung um“, erklärt Betriebsleiter Erik Bonmann. Jedes chemische Element gibt dabei nur einen Teil des sichtbaren Lichts ab. „So sieht das menschliche Auge je nach Wellenlängenbereich unterschiedliche Spektralfarben.“ Weitere typische Farbgeber sind Natrium (gelb-orange) und Kupfer (blau).

Wor

 

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang