Forschung

Kunststoff aus Kraut

Zwickau. Im Meerrettich steckt Potenzial: Nachwuchs-Wissenschaftler der Westsächsischen Hochschule Zwickau haben Kunststoff mit den Fasern des gut einen Meter hohen Krauts verstärkt, das die Wurzel ziert. Das Material eignet sich zum Beispiel für Leichtbau-Karosserieteile. Bisher werden diese auf Basis nachwachsender Rohstoffe mit Hanf oder Flachs verstärkt.


Artikelfunktionen


'' Zum Anfang