Technik-Trends

Kabel runtergekühlt auf minus 200 Grad

Essen. Es ist eine Premiere weltweit: Der Stromkonzern RWE verbuddelt bis Ende des Jahres in der Essener Innenstadt ein Supraleiterkabel, das auf minus 200 Grad gekühlt wird und Strom fast ohne Verluste transportieren kann. Jüngst erfolgte der Baustart für das ein Kilometer lange Kabel.


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang