Die Sonne im Tank

Im Öko-Flitzer um die Welt

Hübscher Käfer: Er erhielt einen Schönheitspreis. Foto: Solarauto

Öko-Flitzer umrundet den Globus

Bochum. Einmal um die Welt soll das Solarauto der Fachhochschule Bochum fahren. Gut 12.000 Kilometer hat es in sechs Monaten schon geschafft, jetzt tourt es Richtung Asien.

Entwickelt haben den Sonnen-Flitzer angehende Ingenieure. Seit 1999 bauen die Bochumer experimentelle Photovoltaik-Fahrzeuge. Ihr aktuelles Modell heißt „SolarWorld Gran Turismo“.

Drei Quadratmeter Solarzellen erlauben Tempo 120 in der Spitze, im Schnitt sind es 50. Kohlefaser reduziert das Gewicht des Autos auf gerade mal 260 Kilogramm. BASF Coatings hilft kräftig mit: Statt vier Lackschichten reichen anderthalb.

Das hübsche Mobil wurde beim World Solar Challenge in Australien als schönstes Fahrzeug gekürt.


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang