Versand per Post

Ganz einfach Porto sparen

Köln. Ein paar Bücher per Ebay verticken: nur ein Beispiel dafür, wie sich per „Büchersendung“ kräftig Porto sparen lässt. Diese und die verwandte „Warensendung“ sind deutlich günstiger als Päckchen oder großformatige Briefe.

Eine Büchersendung bis 500 Gramm kostet 1 Euro, für schwerere Bände werden 1,65 Euro fällig. Eine Warensendung bis 50 Gramm kostet 90 Cent, etwas schwerere Dinge kann man für 1,90 Euro versenden.

Verschluss per Musterklammer

Allerdings: „Eine Warensendung darf nicht mehr als 500 Gramm, eine Büchersendung nicht mehr als ein Kilo wiegen“, so die Deutsche Post. Auch beim Format gibt es Grenzen: „Die Höchstmaße für die Verpackung liegen bei 353 x 300 x 150 Millimetern.“ Die Sendungen dürfen zudem nur so verschlossen sein, dass die Post sie zu Prüfzwecken öffnen kann – also beispielsweise mit Musterklammern.

Achtung: Auf der Verpackung muss die Sendung entsprechend ausgewiesen sein! Wer also etwa ein Buch verschickt, schreibt „Büchersendung“ aufs Kuvert.

Die Nachteile: Einen persönlichen Brief darf man nicht beifügen. Und die Zustellung dauert ein paar Tage länger.


Mehr zum Thema:

Verschwindet ein Einschreiben, haftet die Deutsche Post dafür – klar. Aber wer steht dafür gerade, wenn eine normale Sendung nicht ankommt? Und was muss man beim Versand von Waren beachten, die über Amazon oder Ebay gekauft werden?

aktualisiert am 29.03.2016

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang