Wir machen's

Flüssigkeiten für Abschmink-Tücher


Foto: fotolia

Bunt geschminkt ziehen sie bald wieder durch die Straßen: Clowns, Piraten, Narren und Hexen. Nur: Abends muss das Karnevals-Make-up wieder runter.

Waschen mit Wasser und Seife reicht da nicht. Die meisten Farben enthalten Öle und Fette, die sie besonders abriebfest machen. Der Trick: Gleiches löst sich am besten in Gleichem. „Mit Öl geht die Schminke am besten ab“, erklärt Rainer Bloedhorn-Dausner, Chef des Chemie- und Kosmetikspezialisten Ursa Chemie. Das Unternehmen produziert in Montabaur unter anderem Tränkflüssigkeiten für Kosmetik- und Abschminktücher.

Die basieren auf einer Öl-in-Wasser-Emulsion. Die weiße, wässrige Flüssigkeit enthält kleine Tropfen Öl – und schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe: „Das Öl löst die fettige Schminke. Das Wasser verhindert, dass ein dicker, unangenehmer Film auf der Haut zurückbleibt“, sagt Bloed­horn-Dausner. Pflanzliche Pflegezusätze wie Aloe Vera sorgen dafür, dass Reizungen ausbleiben.

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang