Moment mal!

Fernbusse im Linienverkehr: Das traurige Ende von DeinBus

Viele Fans: Dennoch ging DeinBus.de die Luft aus. Foto: DeinBus.de

Pioniere leisten Großes – aber manchmal gehen sie dabei drauf. Das ging einst Robert Scott am Südpol so, und jetzt steht DeinBus.de möglicherweise vor dem Ende.

Das Unternehmen ließ ab 2009 Fernbusse im Linienverkehr rollen. Rechtlich umstritten zwar, aber Klagen der Bahn blieben erfolglos – und ab 2013 ließ die Politik Fernbusse überall zu.

Nun hat DeinBus.de Insolvenz angemeldet, man sucht einen Investor. Und City2City sowie der ADAC haben sich aus dem Geschäft verabschiedet. Laut Beratungsfirma Iges bleiben im Preiskampf am Ende nur „drei bis vier große Anbieter übrig“ – aber das wäre immer noch besser als das alte Bahn-Monopol.

Und wir erinnern uns: „Fliegen zum Taxipreis“, warb ab 2002 die Airline HLX. Die ist weg, der Markt für Billigflüge blieb: Sieben Fluglinien machen bundesweit 94 Prozent des Geschäfts.


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang