RSS Feed abonnieren
Feedback senden

Anteil der Menschen im Rentenalter steigt

Fast 18 Millionen Senioren

Wiesbaden. Raten Sie mal: Wie groß ist der Anteil der Bundesbürger im Rentenalter? Antwort: Inzwischen schon 21,4 Prozent – jeder Fünfte ist mindestens 65 Jahre alt! In absoluten Zahlen sind es 17,7 Millionen Senioren, so kürzlich das Statistische Bundesamt.

Die Behörde vergleicht diese Daten  vom Jahresende 2017 mit denen von vor 20 Jahren – und stellt fest: Ende 1997 lag der Anteil der Senioren erst bei 15,8 Prozent. Nun ist es ja schön, wenn immer mehr Menschen immer länger leben – aber unter dem Strich heißt das eben: Deutschland altert. Dieser Prozess, etwas verharmlosend „demografischer  Wandel“ genannt, dauert an und wird sich bald noch dramatisch verschärfen, wenn die geburtenstarken Jahrgänge der 1960er Jahre in Rente gehen.

Dabei sieht Deutschland im europäischen Vergleich schon jetzt recht alt aus: Im EU-Schnitt hat die Bevölkerung ab 65 einen Anteil von nur 19,4 Prozent. Größer als bei uns ist der Rentner-Anteil nur in Italien und Griechenland.


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Zum Anfang