Lärmschutz

Fahrverbot für laute Güterzüge beschlossen

Berlin. Erfreuliche Nachricht für die Anwohner von Bahnstrecken: Ab Ende 2020 dürfen besonders laute Güterwaggons nicht mehr über das deutsche Schienennetz rollen. Einem entsprechenden Gesetzentwurf von Verkehrsminister Alexander Dobrindt hat das Kabinett nun zugestimmt.

Insgesamt sind in Deutschland rund 180.000 ältere Güterwaggons unterwegs. Rund 166.000 sind bereits zur Umrüstung angemeldet. Dabei werden Bremssohlen aus Verbundstoff eingebaut, bei dem die Laufflächen der Räder nicht wie bei alten Bremsklötzen aus Grauguss aufgeraut werden: Mit glatten Rädern auf glatten Schienen rollen Züge leiser.

Das Eisenbahn-Bundesamt soll darüber wachen, dass die Lärmvorschriften eingehalten werden.


Mehr zum Thema:

Der neue Bundesverkehrswegeplan (BVWP) wurde im August 2016 vom Bundeskabinett beschlossen. Fast 270 Milliarden Euro ist er schwer – Rekord! Die 30 aufwendigsten Vorhaben für Straße, Schiene und Wasserwege erfahren Sie hier.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang