RSS Feed abonnieren
Feedback senden

Moment mal!

Facebook-Nutzer haben mehr Lieblingsorte

Rund 25 Orte sucht jeder Mensch regelmäßig auf. Das haben dänische Forscher anhand von Mobilitätsdaten ermittelt. Überraschend ist, was sie über die Nutzer von Facebook und Co. herausfanden.

Nix wie hin: Zum nächsten Lieblingsort. Foto: Adobe Stock

Nix wie hin: Zum nächsten Lieblingsort. Foto: Adobe Stock

Restaurants, Läden, der Arbeitsplatz oder die Wohnung eines Freundes: Nur rund 25 Orte sind es, die der Mensch regelmäßig aufsucht. Selbst wenn er einen neuen Ort kennenlernt und so lieb gewinnt, dass er regelmäßig dahin zurückkehrt: Dann gibt er einen anderen Ort auf, die Zahl bleibt in etwa konstant.

Diese erstaunliche Feststellung machten fünf Wissenschaftler der Technischen Universität Dänemarks in Lyngby bei Kopenhagen. Sie hatten die Mobilitätsdaten von fast 40.000 freiwilligen Probanden über Monate ausgewertet.

Doch was führt dazu, dass manche Menschen agiler und regelmäßig zu mehr als 25 Orten unterwegs sind? Es sind offenbar die sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Instagram!

„Wir fanden heraus, dass eine signifikante positive Korrelation besteht“, heißt es in der Studie. Oder, ganz unwissenschaftlich ausgedrückt: Das verbreitete Vorurteil, die Social-Media-Nutzer würden das wahre Leben gegen das Web eintauschen und nur noch aufs Smartphone starren, ist schlicht nicht zu halten.


Mehr zum Thema:

Im Web die Sau rauslassen? Keine gute Idee: Eine üble Nachrede auf Facebook kann sogar schwerer wiegen als eine Beleidigung, die man dem Gegenüber live an den Kopf wirft! Anwalt Cristian Solmecke erklärt die Rechtslage.

Flüchtlinge, Terror, die Kölner Silvesternacht – bei Themen wie diesen mischen sich häufig auch Meinungs-Bots in die Debatten in sozialen Netzwerken. Doch wie kann man sie identifizieren? Ein Experte nennt uns Anhaltspunkte.

Soziale Netzwerke und andere Webdienste sind voller Fotos von Minderjährigen. Doch was dürfen Verwandte da eigentlich veröffentlichen? Und was sollten sie lassen, obwohl sie es dürften? Welche Rechte haben die Kinder – und ab welchem Alter?

Unter dem Motto „Moment mal!“ greift AKTIVonline regelmäßig Themen auf, die Spaß machen und zum Nachdenken anregen sollen. Einige gesammelte Beiträge lesen Sie hier. Viel Vergnügen beim Stöbern!

aktualisiert am 09.10.2018

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Zum Anfang