Junge Forscher

Experimentierkästen für ein Solarkraftwerk


Technik zum Anfassen: Ministerin Ursula von der Leyen und Verbandschef Volker Schmidt (links) mit den Schülern Gyzem (Mitte) und Mark. Foto: Gossmann

Ministerin und Verbandschef zu Besuch in einer siebten Klasse

Hannover. Was kann eine Wärmebild-Kamera? Mark (12) bringt es auf den Punkt: „Sie macht Bilder, die zeigen, wo wir an unserer Schule Energieverluste haben.“

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen und Volker Schmidt, Chef des Verbandes der Kautschuk-Arbeitgeber, nehmen das staunend zur Kenntnis. Sie haben der Helene-Lange-Schule in Hannover, wo Mark die siebte Klasse besucht, technische Geräte im Gesamtwert von 5.000 Euro übergeben: Photovoltaik-Experimentiersysteme und Energiekosten-Messgeräte. Marks Klasse will zu Hause den Energieverbrauch von Elektrogeräten sichtbar machen. Und ein eigenes Solarkraftwerk bauen!

Einladung zur IdeenExpo

Physik-Lehrer Stephan Thies ist dankbar für die Unterstützung: „Zu experimentieren und zu sehen, wie Technik mit dem Alltag zu tun hat, das begeistert die Schüler.“

Wer so viel Spaß am Tüfteln hat, der sollte sich einen wichtigen Termin notieren: die IdeenExpo vom 27. August bis 4. September in Hannover.  Ministerin von der Leyen und Verbandschef Schmidt haben Marks Klasse dorthin eingeladen. Auf der großen Technik-Show werden junge Leute aus ganz Deutschland über spannende Berufswelten informiert. Auch über die der Kautschuk-Industrie.

Mark will auf jeden Fall dabei sein. Bis dahin wird er die Aula seiner Schule genauestens nach Energie-Lecks untersuchen. „Dann wissen wir auch, wie oft wir lüften müssen, damit es hier nicht immer so stickig ist.“

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang