Währung

Euro-Kandidaten packen Hürde nicht

Frankfurt. Bulgarien, Kroatien, Polen, Rumänien, Schweden, die Tschechische Republik und Ungarn: Das sind die Beitrittskandidaten zum Euro. Doch laut jüngster Einschätzung der Europäischen Zentralbank erfüllt derzeit keines der Länder die nötigen Kriterien bei Inflation, Haushaltsdefizit und Staatsverschuldung. Als letztes neues Mitglied war Litauen 2015 der Währung beigetreten.


Artikelfunktionen


Schlagwörter: Europa Politik

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang