Welternährung

Erfolg im Kampf gegen Hunger

Bonn. Bewaffnete Konflikte sind der Hauptgrund dafür, dass 795 Millionen Menschen weltweit unterernährt sind. Dennoch wurden große Erfolge im Kampf gegen den Hunger erzielt. So ist der Welthunger-Index seit dem Jahr 2000 um 29 Prozent gefallen. Länder wie Ruanda oder Myanmar konnten ihn sogar halbieren, berichtet die Deutsche Welthungerhilfe.


Artikelfunktionen


Schlagwörter: Soziales

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang