Schon gewusst?

Epoxidharz - vielseitiger Werkstoff

Stabil: Epoxidharz klebt auch Windräder. Foto: fotolia

Die Nachfrage nach Epoxidharz wächst permanent. Der Werkstoff wird etwa zum Kleben von Metallen oder von Faserverbundstoffen bei Windkraft-Rotoren genutzt oder auch für besonders haltbare Schiffsanstriche. Der Vorteil: Nach der Verarbeitung ist das Material einerseits leicht, andererseits aber extrem fest.

Wann er fest wird, lässt sich einstellen

Die Verarbeitung ist einfach: Epoxidharz wird mit einem Härter gemischt, beide Flüssigkeiten reagieren miteinander, verbinden sich und werden fest. Dabei lässt sich die Zeit des Aushärtens (Tropfzeit) einstellen. Je nach Zusammensetzung und Temperatur kann es wenige Minuten oder auch mehrere Stunden dauern.


Artikelfunktionen


'' Zum Anfang