Präsident Obama setzt Vorgaben

Energiewende in den USA

Washington. US-Präsident Barack Obama hat eine Verordnung vorgelegt, wonach die Kohlekraftwerke ihren Ausstoß von Klimagasen bis zum Jahr 2030 um 32 Prozent unter das Niveau von 2005 drücken müssen. Kohlestrom hat in den USA einen Anteil von 50 Prozent, Atomkraftwerke liefern 20 Prozent und Gaskraftwerke sowie erneuerbare Energien jeweils 15 Prozent.

„Der Klimawandel ist nicht das Problem der nächsten Generation“, sagte Obama. „Nicht mehr.“


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang