Kautschuk-Lohnrunde

Ein fairer Abschluss, der im globalen Wettbewerb dennoch an die Schmerzgrenze geht


Rehburg. Spätschicht in der Fertigung für Autoglasumrahmungen: Unermüdlich rackert der Roboter in seinem Metallkäfig, nimmt eine Heckseitenscheibe nach der anderen, trägt Klebstoff auf und bringt die Kunststoff-Umrahmung an. Zwei Mitarbeiterinnen überprüfen die Scheiben, säubern sie, packen sie paarweise in Kartons.

Insgesamt 650 Beschäftigte produzieren bei Henniges Automotive in Rehburg-Loccum (westlich von Hannover) Profile, Glasumrahmungen, Form- und Verbundteile für Federung und Schwingungsdämpfung. „Wir sind gut aufgestellt, liefern vor allem den exportstarken Premiumherstellern zu“, sagt Werkleiter Patrick Vogel. Kein Wunder, dass die Rahmenbedingungen am Standort sehr wichtig sind. Dazu zählt auch die Sozialpartnerschaft. Die schnelle Einigung in der jüngsten Tarifrunde (AKTIV berichtete) begrüßt er sehr, mit dem Ergebnis ist er einverstanden.

„Ein Ausreißer nach oben, verglichen mit den Abschlüssen in anderen europäischen Ländern“

Personalleiterin Gabriele Liene­mann ergänzt: „Wir hätten uns eine längere Laufzeit gewünscht, aber die Höhe des Abschlusses ist okay.“ 2012 wurden bei Henniges etliche Wochenendschichten eingelegt, und auch 2013 ist die Auftragslage ordentlich. Mehr als 700 Serienprodukte hat das Werk im Programm, darunter auch Millionenseller, etwa Mittellager für den Kunden BMW.

Claude Olinger, der für den Arbeitgeberverband der Deutschen Kautschukindustrie (ADK) die Verhandlungen führte, bewertet das Ergebnis ähnlich. „Ich meine, dass uns damit ein fairer Interessenausgleich gelungen ist“, sagt Olinger, der als „Employee & Labour Relations EMEA“ beim Reifenkonzern Good­year Dunlop viel Personalverantwortung trägt. „Wir sichern Arbeitsplätze, schaffen einen wettbewerbsfähigen Kostenrahmen und erhöhen die Einkommen.“

Olinger betrachtet die Lage aber auch durch seine internationale Brille. „In Deutschland liegen wir im Ergebnis weit über der Inflationsrate. Verglichen mit den Abschlüssen in anderen europäischen Ländern ist Deutschland damit ein Ausreißer nach oben.“

Uwe Hehl, Vorstand der Veritas AG im hessischen Gelnhausen, beurteilt den Abschluss ebenfalls im internationalen Kontext. Sein Unternehmen (4.300 Mitarbeiter) gehört weltweit zu den Marktführern in der Verarbeitung von Gummi, Kunststoffen und Metall. „Wachstum und Wertschöpfung laufen zu einem großen Teil außerhalb Europas“, sagt Hehl. „Die Frage ist, wie lange wir uns noch Abschlüsse an der Schmerzgrenze erlauben können.“ Die Branche ist so bunt wie ihre Produkte: Autozulieferer, Hersteller von Reifen oder technischen Elastomerprodukten – alle werden vom Arbeitgeberverband ADK vertreten. Der Großkonzern ebenso wie der Mittelständler mit wenigen Hundert Mitarbeitern.

Etwa die Tip Top Oberflächenschutz Elbe GmbH in der Lutherstadt Wittenberg in Sachsen-Anhalt (190 Beschäftigte). Geschäftsführerin Doris Namislo findet 2,1 Prozent zwar tragbar, weist aber darauf hin, dass die ostdeutschen Betriebe noch bis 2021 jährlich einen 1-prozentigen Aufschlag zu verkraften haben. „Allein bei uns macht das eine hohe fünfstellige Summe aus.“

Das Unternehmen führt Korrosionsschutz-, Gummierungs- und Beschichtungsleistungen rund um die Welt aus. „Wir müssen jeden Euro, den wir ausgeben, hart verdienen“, betont Namislo. Mit Produktivitätssteigerungen, technischen Verbesserungen und neuen Aufträgen will man die Mehrkosten erwirtschaften.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Fakten

Der jüngste Tarif-Einigung im Überblick

  • Der Arbeitgeberverband ADK und die Gewerkschaft IG BCE einigten sich kürzlich auf zwei Anhebungen der Tarifentgelte: 2,1 Prozent zum 1. Mai 2013 und 1,1 Prozent zum 1. Januar 2014.
  • Die zweite Erhöhung kann bei guter Geschäftslage vorgezogen werden, wenn sich die Betriebsparteien darauf verständigen.
  • Die monatlichen Ausbildungsvergütungen steigen um 40 Euro.

Unternehmen in diesem Artikel

Veritas Aktiengesellschaft

TIP TOP Oberflächenschutz Elbe GmbH

Map
TIP TOP Oberflächenschutz Elbe GmbH
Heuweg 4
06886 Lutherstadt Wittenberg

Zum Unternehmensfinder

Henniges Automotive GmbH & Co. KG

Map
Henniges Automotive GmbH & Co. KG
Am Buchholz 4
31547 Rehburg-Loccum

Weitere Artikel zum Unternehmen
Zum Unternehmensfinder

Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH Werk Köln

Map
Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH Werk Köln
Xantener Straße 105
50733 Köln

Zum Unternehmensfinder
Adventskalender-Gewinnspiel

Service-Angebote auf AKTIVonline:

Wirtschaftslexikon
Unternehmensfinder
Energiespar-Rechner
Messe-Kalender
Ferien-Kalender
'' Zum Anfang