Export

Deutsche Küchen in den USA gefragt

Mannheim. Vor allem die steigende Nachfrage aus dem Ausland ließ das Geschäft der Küchenmöbel-Hersteller im letzten Jahr wachsen. Rund 10 Milliarden Euro setzten die Branche und ihre 30.000 Beschäftigten laut Herstellerverband AMK um. Das waren 2,7 Prozent mehr als 2013. Der Export legte um fast 4 Prozent zu. Besonders gefragt sind deutsche Küchen derzeit in den USA und Großbritannien.


Artikelfunktionen


Schlagwörter: Export

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang